Meine Netzpräsentation als Schauspieler, Kabarettist und Musiker


Direkt zum Seiteninhalt

Schauspielervideos und Kurz-Vita



BITTE KLICKEN SIE AUF DAS JEWEILIGE VIDEO

VIDEO 1: Kurzportrait Fred Kettner Dez. 2011 (1:29)

VIDEO 2: »Einen für unterwegs« (Drama von Harold Pinter – 5:59)

In diesem Drama bin ich kein Komödiant, sondern ein zynisch-böser Charakter

VIDEO 3: »Gott« (Farce von Woody Allen – 4:48)

VIEL VERGNÜGEN BEIM ANSCHAUEN!


Falls Sie keinen »K-Meleon-Browser« installiert haben: Bitte klicken Sie HIER: (DROPBOX: Schauspielervideos).


K U R Z - V I T A


SPIELALTER: 50 - 70 JAHRE
Sprachen: Hochdeutsch, Englisch
Dialekte: Westfälisch, Hessisch
Größe: 1,67 m / schlank


ALLGEMEINE SCHULBILDUNG
Von der Volksschule über den »Zweiten Bildungsweg« bis zum Abitur.
Dann Hochschulstudium, mit Abschlüssen: Sonderschullehrer und Diplom-Heilpädagoge.

AUSGEÜBTE NICHTKÜNSTLERISCHE BERUFE
Briefträger; Elektriker; Lehrer in der Erwachsenenbildung (»Deutsch als Fremdsprache«);
Sozialpädagoge; Wellnesstherapeut

MUSIKAUSBILDUNG (1975 – 1978)
Institut für Musikpädagogik (Universität Frankfurt a.M.): Jürgen Klatt (Gitarre) (†)

SCHAUSPIELAUSBILDUNG (1989 – 1997)
»Method-Acting« (nach de Fazio) am »Studio de Fazio« in Darmstadt und Rom, bei Dominic de Fazio

SPRECHERAUSBILDUNG (2000)
Synchron/VO, bei »Voice Feeling« (Firma Metz-Neun-Synchron in Offenbach a.M.)

KÜNSTLERISCHE PRAXIS – FILM UND FERNSEHEN

»Einen für unterwegs« Drama von Harold Pinter. Regie: Gunther Haarstark (HFX-Filmproduktion)
Hauptrolle: Nicolas Goodwill (Chef der »Inneren Sicherheit«)

»Abseitsfalle« (ARD-Serie: »Polizeiruf 110«). Regie: Marc Hertel. (HR-Produktion)
Rolle: Vater Karl Ramlow

»Nur eine Nacht« (ZDF-Serie: »Ein Fall für Zwei«). Regie: Bodo Fürneisen. (Odeonfilmproduktion)
Rolle: Spurensicherer

»Der Kopierer des Grauens« Buch und Regie: Cornelius Meckseper (Filmakademie B-W )
Hauptrolle: Ernst Weiland (Archivar)

»Is‘ ja irre, dieser Doc!« Comedy von Gerd Kendt. (HFX-Filmproduktion).
Hauptrolle: Dr. Sigismund (Nervenarzt)

KÜNSTLERISCHE PRAXIS – THEATER

Verschiedene Haupt- und Nebenrollen: in dramatischen Stücken; Komödien; Märchentheater für Kinder.
Mit meiner freien Theatergruppe »Theater modus vivendi«, dem »Kinder- und Jugendtheater Frankfurt«
und als Gast in Auftragsproduktionen (seit 1990)

KÜNSTLERISCHE PRAXIS – KLEINKUNST
»Das Positive seh’n, drum Augen zu!« – Satirische Visionen aus dem Betonzeitalter
Politisch-satirisches Folkrock-Kabarett mit eigenen Texten und Musik (multiinstrumental).
Inszenierung (1984) Stefan Dietrich (†)

»Bitte ankreuzen: Wer bin ich heute?« Literarisch-satirisches Solo-Kabarett über »Sein und Sinn«
mit Texten von: Heinrich Böll, Slavomir Mrozek, Woody Allen u.a. (2004).

»Wenn schon verrückt, dann italienisch!« Komödiantisches Kabarett mit eigenen Texten und Musik
Satirisch-witziges Typentheater in »Bennis Bar auf dem Meeresgrund«(2008 – 2013)

»Dumm gelaufen und schief gegangen« Satirisch-witziges und beswingt-jazziges Kabarett,
mit eigenen Satiren und eigener bzw. neuarrangierter Musik (seit 2014)

KÜNSTLERISCHE PRAXIS – MUSIK

Bandpraxis als Sänger, Gitarrist und Schlagzeuger: Beat; Rock; Jazz; Tanzmusik

Komponist und Meditationsmusiker: Teil meiner Arbeit als Wellnesstherapeut


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü